Dr. Jill Adam  &  Jordan Mooney

 

Jordan Mooney im Gespräch mit Dr. Jill Adam


Dr. Jill Adam ist die Direktorin des Literaturfestivals Louder Than Words in Manchester. Aufgrund der bestehenden Festivalkooperation ist sie der Einladung nach Düsseldorf gefolgt, um die Punk-Ikone Jordan Mooney zu interviewen. Dies hat sie schon mehrfach zuvor getan und darüber ist sie eine Vertraute von Jordan geworden. Wir erwarten einen Talk zweier selbstbewusster Frauen, die uns mit dem Zeitgeist der DIY-Zeit vertraut machen. Es wird um Mode und Musik, die verschiedenen Transformationen des Modeshops und das Geflecht gehen, das so interessante Bands wie Adam & the Ants und Sex Pistols hervorbrachte. Letztere haben sich nach Viviennes Westwoods Shop in der King’s Road benannt, der die Keimzelle der Bewegung wurde.

Referenten

Jordan Mooney

Jordan Mooney arbeitete im London der späten 70er Jahre als Model, Schauspielerin und Musik-Managerin. Sie war die frühe Mitstreiterin von Vivienne Westwood und trug nicht nur ihre gewagten ersten Modeentwürfe, sondern arbeitete auch als Bedienung in ihrem Laden auf der King’s Road.  

Jah Wobble

Jah Wobble ist die Bassistenlegende aus England. Nachdem Johnny Rotten genervt das Ende der Sex Pistols hinzunehmen hatte, haben die beiden gemeinsam eine wegweisende neue Band des Post Punks namens PiL gegründet. Wobble arbeitet als Instrumentalist, Produzent, Autor sowie als Inhaber seiner eigenen Schallplattenfirma 30 Hertz Records.  

Marco Pirroni

Marco Pirroni ist verbunden mit der Boutique in der King's Road 430 wie kein Zweiter. Er war ein früher Intimus von Jordan und Vivien Westwood und besitzt auch heute noch einen Fundus an Originalentwürfen von Vivien Westwoods früher Mode. Eine ähnliche Sammelleidenschaft hegte er ansonsten nur für seine Gitarren. 

Moderator Jochen Oberlack

Seit Anbeginn an führt Jochen Oberlack routiniert und kenntnisreich durch das Programm der ELECTRI_CITY Conference. 

Dr. Giacomo Bottà

Dr. Giacomo Bottà ist Dozent an der Universität in Helsinki und war bereits im Jahr 2015 Gast der ELECTRI_CITY CONFERENCE. Er spricht über ein geschlechterspezifisches Phänomen der Punkszene – über starke Frauen in Bands. In diesem Fall über Düsseldorfs bekannteste Frauenpunkband Östro 430. 

Östro 430

Östro 430 ist eine Frauenband aus Düsseldorf, die sich 1979 formierte und bis 1984 verschiedene Veröffentlichungen und Konzerte hatte. Am Beispiel dieser Band diskutieren Zeitzeugen den Zeitgeist der DIY-Zeit in einem offenen Forum. Der aufbrechende neue Charme der Bewegung findet sich in der Musik, den Bildern und Videos wieder. 

John Robb

John Robb ist ein britischer Musiker und Autor, der mit seinem Buch Punk Rock: An Oral History unschätzbares Wissen über dieses Genre vereint. Er spricht über DIY-Kultur und Englands bekannteste Frauenpunkband The Slits. 

Dr. Jill Adam

Dr. Jill Adam ist die Direktorin des Literaturfestivals Louder Than Words in Manchester. Sie wird die Punk-Ikone und Vivienne Westwoods frühe Mitstreiterin Jordan Mooney interviewen. 

Rudi Esch

Der Kurator der ELECTRI_CITY Conference Rudi Esch ist ein Musiker und Buchautor. Aus seiner Feder stammt das Buch Electri_City: The Düsseldorf School of Electronic Music. 

Programm

13. Okt. 2018

12:00 Uhr
Begrüßung und Moderation: Jochen Oberlack

Seit Anbeginn an führt Jochen Oberlack routiniert und kenntnisreich durch das Programm der ELECTRI_CITY Conference. 

13:00 - 14:00
Dr. Giacomo Botta über Östro 430

Vortrag von Dr. Giacomo Bottà über Düsseldorfs bekannteste Frauenpunktband Östro 430

14:00 - 15:00
Offenes Forum zu Östro 430

Offenes Forum zu Östro 430 mit Zeitzeugen und Videodokumenten

15:00 - 16:00
Jordan Mooney und die King's Road 430

Im Gespräch mit Dr. Jill Adam gewährt Jordan Einblicke in die frühe Szene des Londoner Punks.

16:00 - 17:00
John Robb über The Slits

John Robb über Englands bekannteste Frauenpunkband The Slits

17:00 - 18:00
Marco Pirroni über Adam & the Ants

Im Rückblick mit Rudi Esch spricht Marco über Gitarren, Mode und Musik.

18:00 - 19:00
Special Guest Jah Wobble

Jah Wobble, der Bassist von PiL, im Gespräch mit Rudi Esch

Locations

Haus der Universität

Schadowplatz 14
40212 Düsseldorf

Anfahrt

Rückblick

 

Anne Clark

Seit fast 40 Jahren hat Anne Clark einen einzigartigen Platz in der unabhängigen Musik und literarischen Szene. Unabhängig mit der Betonung auf Unabhängigkeit! Ihre sozialwissenschaftlichen und politisch, kritischen Texte zusammen mit Ihrem bahnbrechenden und originellem musikalischen Stil haben sie zu einer Querdenkerin innerhalb der Musikindustrie werden lassen, welche jedoch Zugriff auf eine vielfältige Zuhörerschaft hat.

 

 

Robert Görl (DAF) - Glücksritter Solo-Gig

Für die meisten ist Robert Görl die eine Hälfte von DAF, die neben Kraftwerk und Can weltweit zu einer der einflussreichsten Gruppen im Bereich der elektronischen Musik gezählt werden kann. Aber seit jeher unternimmt Görl auch musikalische Alleingänge. Mit seinem neuen Soloalbum Glücksritter war er 2017 erstmalig in Düsseldorf. Fünf Finger sind eine Faust – und diese dreizehn Songs sind Görls persönlicher Mittelfinger in Richtung Musikindustrie.  

 

STRÖME
LIVE & ANALOG

Ströme, das ist der einzigartige Electro-Live-Act der zwei Musiker Mario Schönhofer und Tobias Weber. Mit ihren Modularsynthesizern machen sie brachiale Beats, warme Melodien und ungehörte Klänge, die zu einem einzigartigen Sound verschmelzen der die ELECTRI_CITY Conference 2017 zum Kochen brachte.  

 

Jonathan Barnbrook
"Designing Bowie"

Grammy Award Gewinner Jonathan Barnbrook war David Bowies Haupt-Grafik-Designer in die letzten 14 Jahre seines Lebens. Er entwarf die Alben, „Heathen“, „Reality“, „The Next Day“, „Nothing Has Changed“ und sein letztes Album „Blackstar“. Zusätzlich arbeitete Barnbrook als künstlerischer Berater bei der "David Bowie Is" Ausstellung, welche im renommierten Victoria & Albert Museum (London) stattfand.
 

 

Jean Michel Jarre

Geboren 1948 in Lyon, gehört Jean-Michel Jarre zu den Begründern und Wegbereitern der elektronischen Musik. Er setzte Standards, was die spektakulären Möglichkeiten von Live-Performances derselben anbetrifft. Die heutige DJ-Kultur wie auch der Siegeszug der EDM-Musik wären ohne Jarre, den Musiker, Komponisten, Produzenten und Performer, nicht denkbar.
Mit seiner „Electronica World-Tour“ spielte Jean-Michel Jarre im Rahmen der ELECTRI_CITY Conference 2016 ein Konzert im ISS DOME.
 

 

John Foxx

John Foxx ist in England eine Legende, da er als erster Sänger und Gründer der Band Ultravox! fungierte. Schon in den Siebziger Jahren veröffentlichte er Alben mit dieser Band, die sich damals noch mit dem Ausrufungszeichen ‚!‘ schrieb. Ein direkter Verweis auf die Düsseldorfer Band NEU!. Foxx Kultruf als Elektronikmusiker basiert vor allem auf dem 1980 erschienen Album ‚Metamatic‘, das Masstäbe setzte. Foxx stellt sich 2016 den Fragen von Radiomoderator Ecki Stieg und und konnte mit seinem Pladoyer für Conny Plank die Herzen der Zuschauer erreichen. 

 

Jimi Tenor

Jimi Tenor ist ein finnischer Musiker, der ursprünglich mit der Band Jimi Tenor & his Shamans bekannt wurde. Im Jahr 1994 veröffentlichte er den Undergroundhit ‚Take me Baby‘ unter seinem Namen. Seither spielt der Saxophonist und Multiinstrumentalist in verschiedenen Projekten und bereiste uns im Jahr 2016 mit seinem ambitionierten, wie faszinierendem Filmprojekt ‚Nuntius‘. Einem Science-Fiction-Film dessen Soundtrack er live mit Jori Hulkkonen auf die Bühne des CCD brachte. Der Hauptdarsteller ist Mr. Normall. 

 

Daniel Miller & Chris Liebing

Daniel Miller ist bekannt geworden mit seinem Label Mute und in seiner Funktion als Manager von Depeche Mode. 2016 erlebten wir Miller als DJ, gemeinsam mit dem kongenialen Chris Liebing. Durch eine Kooperation mit der Kunsthalle Düsseldorf war ein Auftritt dieser ungewöhnlichen DJ-Kombination möglich. Zuvor stellte sich Daniel Miller den Fragen des Publikums. Daniel ist ein immer gern gesehener Gast der ELECTRI_CITY Conference, nachdem er im Jahr zuvor schon die Aftershow-party unseres vielumjubelen Heaven 17 Konzerts beschallte. 

 

Michael Rother

Michael Rother ist eine Düsseldorfer Musiklegende. Er war Mitglied von Kraftwerk, bevor er gemeinsam mit Klaus Dinger die Band „NEU!“ ins Leben rief. Zudem spielte Rother in der Band Harmonia und produzierte erfolgreiche Soloalben wie „Flammende Herzen“.
Auf der ELECTRI_CITY Conference 2015 spielte Michael Rother im CCD Congress Center Düsseldorf, das unweit seines alten Proberaums gelegen ist. Seinerzeit probte er mit den „Spirits of Sound“ auf der Mörikestraße. Mit dieser Band, der auch Wolfgang Flür angehörte, spielte er auf Schulfesten des Rethel- und Max-Planck-Gymnasiums.
 

 

Heaven 17

Michael Rother ist eine Düsseldorfer Musiklegende. Er war Mitglied von Kraftwerk, bevor er gemeinsam mit Klaus Dinger die Band „NEU!“ ins Leben rief. Zudem spielte Rother in der Band Harmonia und produzierte erfolgreiche Soloalben wie „Flammende Herzen“.
Auf der ELECTRI_CITY Conference 2015 spielte Michael Rother im CCD Congress Center Düsseldorf, das unweit seines alten Proberaums gelegen ist. Seinerzeit probte er mit den „Spirits of Sound“ auf der Mörikestraße. Mit dieser Band, der auch Wolfgang Flür angehörte, spielte er auf Schulfesten des Rethel- und Max-Planck-Gymnasiums.
 

 

Andy McCluskey

Andy Mc Cluskey ist Sänger und Bassist der englischen Synth-Pop-Band OMD, die unzählige Top-20-Hits wie „Enola Gay“, „If you leave“ und „Sailing on the Seven Seas“ verzeichnet.
Im September 1975 sah Andy McCluskey ein Konzert von Kraftwerk in seiner Heimatstadt Liverpool – das Ereignis nahm Einfluss auf seine Karriere als Musiker. Im Gespräch mit Rudi Esch, ebenfalls Bassist, nahm der Künstler auf der ELECTRI_CITY Conference 2015 gezielt Bezug auf Düsseldorf und seine Vorliebe für hiesige Bands wie Neu!, La Düsseldorf und die Musik von Michael Rother.
 

 

Peter Hook

Peter Hook stammt aus Manchester. Er ist Gründungsmitglied und Bassist von Joy Division und New Order. Hook fühlte sich Kraftwerk immer verbunden. Vor jedem Konzert hörte er das Album „Trans Europa Express“. Im Gespräch mit Rob Keane beantwortete Peter Hook auf der ELECTRI_CITY Conference 2015 Fragen zu seinen frühen Einflüssen. 

Anmeldung